Todesfall

Todesfälle kommen manchmal überraschend, manchmal besteht die Möglichkeit sich darauf vorzubereiten. Immer aber schmerzt der Verlust eines nahestehenden Menschen und hinterlässt Wunden.
Bei einem Todesfall wenden Sie sich zuerst an ein Bestattungsinstitut in Ihrer Nähe. Wenn Sie eine kirchliche Bestattung wünschen, wird sich der Bestatter mit uns in Verbindung setzen.

Wünschen Sie eine Begräbnisfeier mit einer Hl. Messe, wird im Anschluss ein Priester mit Ihnen Kontakt aufnehmen, wünschen Sie eine feierliche Bestattung ohne Eucharistiefeier, wird sich meist eine Pfarreiseelsorgerin oder ein Pfarreiseelsorger mit Ihnen in Verbindung setzen.
In einem persönlichen Trauergespräch werden wir mit Ihnen den Todesfall, die Begräbnisfeier und die Art der Bestattung besprechen. Wir suchen gemeinsam eine passende Form der Trauerverarbeitung und des Abschiedsrituals in christlichem Rahmen, damit Sie Ihrer Trauer Raum geben und gleichzeitig Ihrer Hoffnung Ausdruck geben können, dass wir mit dem geliebten Menschen über den Tod hinaus verbunden bleiben und dass der Tod nicht das letzte Wort hat.

In Notfällen ausserhalb der Bürozeiten können Sie auch die Notfallnummer wählen: 032 552 08 52

Brauch in Flumenthal

Das Bestattungsunternehmen wird das Endläuten in Auftrag geben: für eine Frau zwei Intervalle, für einen Mann 3 Intervalle.

 

Gedächtnisse

Wenn Sie Jahrzeitengedächtnisse wünschen, nehmen Sie bitte mit unserem Sekretariat Kontakt auf: pfarramt.kath.flum@bluewin.ch